SERVOMED Home
Home
Firmenprofil
Firmen-
profil
Produktkatalog
Produkt-
katalog
Suchen
Suchen
Sitemap
Sitemap
Firmenkunden
Firmen-
kunden
Krankenkassen
Kranken-
kassen
Rezeptkunden
Rezept-
kunden
Anfrageformular
Anfrage
Allgemeine Geschäftsbedingungen
AGB +
Widerrufs-
belehrung
Impressum
Impressum
Warenkorb ansehen
Warenkorb
SERVOMED Home
Home
world helo
World Helo
lifeplus
Lifeplus




Firmenprofil

Alles, was Sie für Ihre Gesundheit brauchen.


Gerhard Dreher
Geschäftsführer

Mit der Verabschiedung der Gesundheitsreformen 1982 und 1993 trat ein politisch gesteuerter Wandel in der Betrachtungsweise von Heilmaßnahmen bei den Ärzten ein, der sich durch die Gesundheitsreformen der jüngeren Vergangenheit fortgesetzt manifestiert hat und zum 01.04.2007 in ein vollständig neues Gesetz mündete, das die Ärzte und uns als Leistungserbringer und die Versicherten als Leistungsempfänger, bezogen auf medizinische Hilfsmittel für Pflege, REHA und Orthopädie, zu marktwirtschaftlichem Handeln bringen soll und erstmals rein wettbewerbsorientierte Strategien verlangt, unter anderem mit dem Ziel, dem Gesundheitssystem der Bundesrepublik Deutschland alleine in unserer Sparte 300 Millionen einzusparen.

Die Gesetzlichen Krankenversicherungen, kurz GKV genannt, sind als Leistungsträger, Körperschaften des öffentlichen Rechtes und damit der verlängerte Arm der Gesundheitspolitik. Ihnen ist die alleinige Verantwortung für die Entscheidung zur Kostenübernahme bei Hilfsmitten zugewiesen worden. Die Tatsache, dass von einem Arzt eine Verordnung für ein Hilfsmittel verschrieben wurde, ist dabei von untergeordneter Bedeutung. Es bleibt der Krankenversicherung vorbehalten, darüber zu entscheiden, ob und wie viel sie den Leistungserbringern bezahlt oder den Versicherten erstattet und welches Hilfsmittel für den Leistungserbringer überhaupt in Frage kommt. Für den Patienten - als Leistungsempfänger - wird die Bereitschaft zur teilweisen oder vollständigen Kostenübernahme von Hilfsmitteln verfügt. Durch diese Gesundheitsreform wird dem Patienten immer mehr die Rolle des Bittstellers zugewiesen. Mit der neuen, am 01.07.2010 in Kraft getretenen Gesundheitsreform wurden die Regeln einseitig zum Vorteil der Leistungsträger, also den GKV als Körperschaften des öffentlichen Rechts, verankert. Die Ärzteverbände, die die Interessen der Hausärzte vertreten, drohen mit dem Austritt aus den Honorarverträgen, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es tatsächlich so weit kommt. Dann wird nicht nur deutlich, wie hemmend der "Krake" Gesetzliche Krankenversicherung sich auf Kostenersparnisse ausgewirkt hat, sondern dass dieses überbordete und verkrustete, inzwischen selbst erkrankte Konstrukt der Politik mit seinen Regulierungsauswüchsen, die eigentliche Ursache für die Kostenexplosionen im Gesundheitswesen ist und die ursprünglich zugedachte Aufgabenstellung längst nicht mehr erfüllen kann.

Der Sanitätshandel und das Handwerk haben, im Gegensatz zur Pharmaindustrie und den Ärzten, keine Lobby, die Ihre Interessen vertritt und sind somit völlig hilflos dem politischen Ränkespiel und den ruinösen Knebelverträgen der allmächtigen Körperschaften ausgeliefert. Aus diesem Grund haben wir uns für den betriebswirtschaftlich notwendigen Schritt entschieden, keine Rezepte mehr mit den Gesetzlichen Krankenversicherungen abzurechnen.
Wir bedienen die Leistungsempfänger als Kunden und nicht als Bittsteller! Uns sehen wir in der Rolle eines Leistungserbringers, dessen Ziel es ist, die schnellstmögliche Versorgung unserer Kunden mit den gewünschten und benötigten Hilfsmitteln zu gewährleisten. In unserem Produktkatalog ist auch die Vielfalt der am Markt befindlichen Hilfsmittel - im fairen Wettbewerb der verschiedenen Hersteller - zu sehen, sodass unsere Kunden sich mit ihrem behandelnden Arzt direkt über das am besten geeignete Hilfsmittel beraten können.

Darüber hinaus haben wir uns, ergänzend zu unserem bisherigen Geschäftsfeld, dazu entschlossen, den Leistungsträgern bundesweit günstigste Beschaffungspreise für Hilfsmittel sowie die schnellstmögliche Patientenversorgung anzubieten. Unter dem Menüpunkt "Krankenkassen" wurde für die Leistungsträger eigens hierfür eine eigenständige Beschaffungsplattform eingerichtet, da dort, aufgrund des historisch eingefahrenen Verwaltungssystems, keine marktwirtschaftliche Einkaufsstruktur vorliegt. Die Leistungsträger können unseren Produktkatalog völlig kostenfrei und ohne jegliche Kaufverpflichtung zu ihrem eigenen Vorteil und zum Vorteil ihrer Versicherten sowie bei Bedarf selbstverständlich auch zur Beschaffung benötigter Hilfsmittel nutzen. Doch: "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ..."

MkEv

Im Juli 2011

 

Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

Web-Hosting: Matthias Brenner, Dipl.Phys. | E-Mail: info@ock.de | http://www.ock.de
Werbeagentur SERVOMED GmbH | info@servomed.de | http://www.servomed.de
Programmierung von Jürgen Ernst, Dipl.Ing. (FH) | http://www.juergen-ernst.de
SERVO-med. GmbH